Zusammenfassung 2. Freiburger Entenrennen

Unser 2. Entenrennen konnten wir erfolgreich am Sonntag dem 13. Mai durchführen. Pünktlich um 14 Uhr starteten 7000 Enten mit einem fulminanten Sprung ins kühle Nass das Rennen. Auf einer abenteuerlichen Rennstrecke schwammen die Enten um den Sieg. Durch den deutlich höhrern Wasserstand wie im vergangenen Jahr, kam schon nach 23 Minuten die erste Ente im Ziel an. Dort begrüßte hunderte von Zuschauern den Zieleinlauf der quietschgelben Enten am Café Extrablatt. Durch unsere großzügigen Sponsoren konnten auch dieses Jahr wieder attraktive Preise vergeben werden. Somit konnten durch den Erlös der Ententickets ein Check über 15.000 Euro den anwesenden Klinikclowns überreicht werden.

Round Table Freiburg bedankt sich für die Unterstützung bei allen Sponsoren und Helfern, ohne die dieses Event nicht stattfinden könnte.

Weitere Infos finden sie unter: http://entenrennen.rt25.de/

Entenrennen – der Countdown

Der letzte Tischabend vor dem Entenrennen stand – nicht ganz überraschend – unter dem Vorzeichen ENTE. In einer relativ konspirativen Garage (wir erinnern uns: praktisch alle äußerst erfolgreichen Unternehmungen starteten in einer Garage) wurden reichlich 7.000 Enten mit Startnummern versehen und rennfertig gemacht. Besonderes Augenmerk legte die Handwerksabteilung des Tisches auf die korrekte Anfertigung des notariell vorgeschriebenen Entenvereinzlers. Bei reichlich Bier vom nagelneuen Wein-Bike (!) wurde die Abwesenheit eines Sergeants derart ausgenutzt, daß das Saugrunzen noch am Freitag nachhallte…

Die Entenrohware (nordbadische Herkunft)
Die Entenrohware (nordbadische Herkunft)

 

Viele Hände, schnelles Ende – tatkräftige Unterstüzung von OT 625 i.Gr.
Viele Hände, schnelles Ende – tatkräftige Unterstüzung von OT 625 i.Gr.

 

Großevent direkt nach der Nadelung – Einstieg nach Maß für Henry!
Großevent direkt nach der Nadelung – Einstieg nach Maß für Henry!